PRESENCE

presence
Sie präsentieren und entziehen sich zugleich, diese Menschengesichter, die uns Wolfgang Pavlik in der Ausstellung seiner neuesten Bilder „presence“ vorführt. Schmerz- und lustvoll zugleich heben sie aus farbigen Hintergründen hervor oder scheinen in Finsternisse zu versinken, die aus ihrem Innersten aufzusteigen scheinen und die nun auch ihr Züge zu verschatten beginnen, nachdem sie die Körper schon verschlungen haben.
Preisgabe an den Betrachter und sich entziehen in eine kühle Unantastbarkeit stehen in diesen Portraits in einem Spannungsverhältnis, das uns als Gegenüber scheinbar nur duldet und dennoch eindringlich zum Hinsehen nötigt. Wer sich so hingebungsvoll abwendet, dem muss man sich einfach zuwenden ….
Kurator: Peter Aufreiter
Text: Astrid Wiesenöker

Wolfgang Pavlik – presence

December 2 – December 19, 2006